Veranstaltungen

Vorarlberg:

URBAN STYLEZ REMIXED mit Judith Seibert
JedeR der/die schon immer mal in Popping, Locking, Nu Style oder House reinschnuppern wollte, ist in diesem Workshop genau richtig aufgehoben. All diese Stile sammeln sich unter dem Überbegriff „Urban Stylez“ und gehören somit im Großen zu den Hip Hop Tanzstilen.

In diesem Workshop lernen Sie die Basis der urbanen Tanzstile:

  • Was sind die charakteristischen Elemente der verschiedenen Stile? (Popping, Locking, Nu Style, House)
  • Grundschritte und Variationen für verschiedene Niveaustufen
  • Übungszeit und Verbesserung der eigenen Fertigkeiten
  • Choreografiearbeit
  • Hip Hop Moves auf Musik anpassen (Rhythmik)
  • Wie kann ich erlernte Elemente in eigene Choreografien einbauen?

Wir erarbeiten verschiedene Choreografien mit vielen technischen Elementen, die gerne zur Erinnerung gefilmt werden können.

Referentin:  Judith Seibert
Neben der Rhythmischen Sportgymnastik begann sie ihre Ballettausbildung an der renommierten Heinz Bosl Stiftung (München), orientierte sich dann aber in Richtung des modernen Tanzes. Bei mehreren Aufenthalten im Ausland (u.a. Elisabeth Hill School St. Helens, Pineapple London, Center de Danse Paris) vertiefte sie ihre Kenntnisse im Bereich Jazz, Contemporary, Hip Hop und Breakdance und komplettierte schließlich ihre Berufsausbildung mit dem Abschluss im Bereich Bühnentanz an der Iwanson Schule in München.  Seit 2005 tanzt sie in der Bayerischen Staatsoper in München. Weitere Engagements: Ingolstädter Stadttheater, für die Tourproduktion Dreams of Musical, für Strado Compania Danza in Ulm u.v.m.

Seit 2013 arbeitet sie als Choreografin an der Jungen Ulmer Bühne und führte dort das abendfüllende Stück „Wer nicht verrückt wird, der ist nicht normal“ auf. Sie inszenierte aber auch in der Gesamtleitung „Die dumme Augustine“, „Nils Holgersson“ und „Malala“ als Tanztheater. Für die Opernfestspiele Gut Immling choreografierte sie die Welturaufführung „Der Brandner Kasper“, desweiteren „Lucia di Lammermoor“ und „Hoffmanns Erzählungen“. Judiths Choreografien zeichnen sich dadurch aus, dass immer Elemente aus den Urbanen Tanzstilen einfließen.

Ort:
Tanzstudio an der Musikschule Hofsteig, Wolfurt

Zeit:
Sa 29. September  2018   9.30 – 16.00 h
So 30. September  2018   9.30 – 16.00 h

Kursbeitrag:
Mitglieder der österr. OSG  € 40,-
Nichtmitglieder  € 50,-

kostenlos f. Mitglieder d. Musikschulwerkes, Studierende und Lehrende des VLK und PH

TeilnehmerInnenzahl: min. 8 / max. 20

Anmeldung:           Vorarlberger Musikschulwerk, Villa Claudia,
Bahnhofstraße 6, 6800 Feldkirch, Österreich
+43 / 05522-76655, office@musikschulwerk-vorarlberg.at

Eine Kooperation der Orff-Schulwerk-Gesellschaft Österreich – Regio Vorarlberg | Vorarlberger Musikschulwerk |

Einzahlung:
Bankverbindung: „Ges. Förderer des Orff-Schulwerks“, Raiffeisenbank Dornbirn,
IBAN: AT913742000000310748 BIC: RVVGAT2B420

 

Aktuelle Kursangebote der Regionen
bitten fragen Sie bei Interesse bei den Regionalvertreterinnen nach:

Kärnten:
Britta Weber, b-weber@aon.at

Niederösterreich und Wien:
Mag. In-Hye Rosensteiner, ihrosensteiner@gmail.com

Oberösterreich:
Mag. Nadine Sambs, MA, nadine.sambs@gmx.at

Salzburg:
Dipl. Päd. Birgit Grössl, MA, birgit.elements@gmail.com
Mag. Alexandra Degenhardt-Zach, alexa@dance-it.info
Mag. Regina Blaschek, regina.blaschek@diakoniewerk.at

Steiermark und Burgenland:
Mag. Angelika Holzer, angelika.holzer@phst.at
Mag. Karin Prenner-Schröttner, karinprenner@hotmail.com

Tirol:
Kathrin Polzer, polzerkathrin@gmail.com

Vorarlberg:
Mag. Natalie Begle-Hämmerle, MA, natalie.begle@bewegungsmelder.in

Bankverbindung:
Orff-Schulwerk Gesellschaft Österreich, Volksbank Salzburg
IBAN: AT97 4501 0000 0710 5661, BIC: VBOEATWWSAL

Termine und Detailinfos zu aktuellen Teketina-Kursen auf
http://www.christine-sagmeister.net

 

Zum EMP-A Symposion 2015 „Die Kunst der Verbindung“
SOEBEN ERSCHIENEN:
Ruth Schneidewind/Manuela Widmer (Hg.):

Die Kunst der Verbindung.
Texte zur Elementaren Musikpädagogik in Österreich.
Helbling Verlag Innsbruck 2016
44.- €

Die Veröffentlichung zum Symposion!

emp-a-kunst-verbindung
Weitere aktuelle Informationen dazu finden Sie auf  http://www.emp-a.at

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s